(placeholder)

Was ist Atemtherapie?

Die Therapie des verbundenen Atems wurde von Dr. med. Rüdiger Dahlke entwickelt und ist eine Möglichkeit über den Atem körperliche, seelische und spirituelle Regeneration zu erfahren. Weiters besteht die Möglichkeit, sich über den Atem mit Lebenskraft aufzuladen, sowie Blockaden im Energiesystem zu lösen und tiefe Erfahrungen im Reich der Seele zu machen.

 Die Therapie mit dem verbundenen Atem liefert Erfahrungen, die Therapieprozesse fruchtbar unterstützen können.

 

Der Atem ist unser Wegbegleiter im Leben und Reiseführer ins unendliche Land der Seele, beginnend mit dem ersten Atemzug bei der Geburt.

Mit unserem Atem stehen wir in Verbindung mit unserer Lebensenergie.

In vielen Kulturen ist die  Heilkraft des Atems bekannt und darüber hinaus öffnet er den Zugang zu spirituellen Erfahrungen.

 

Der verbundene Atem zeigt uns, wie wir durch eigene Anstrengung unsere Entwicklung fördern können. Es ist ein Weg bei dem Eigenverantwortung und Rücknahme von Projektionen im Vordergrund stehen.

 

Anwendung der Atemtherapie unter anderem bei:

           Angstsymptomen

           Panikstörungen

           Gefühl des Ausgebranntseins (Burnout)

           Depressionen (leicht und mittelgradig)

           Psychosomatische Beschwerden

           Allergien

           Autoimmunkrankheiten

 

Die Therapie des verbundenen Atems kann sowohl in Einzelsitzung als auch in Gruppenerfahrung erfolgen.


Tipp! Dieses Video mit Rüdiger Dahlke gibt einen ersten Einblick ins Thema.

Dr. Gerhard Kremminger


Arzt für Allgemeinmedizin

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin

ÖAK Diplom für Homöopathie

ÖÄK Diplom für Psychotherapeutische Medizin

Nächste Atemgruppe


in Vorbereitung

Mehr erfahren